Sie sind hier:  >>> Startseite 

Entwicklung im Kindes- und Jugendalter

Willkommen auf meiner Website

Als Mutter von drei mittlerweile erwachsenen Kindern weiß ich sehr gut, welche ungeheuere Herausforderung es ist, Kinder durch Fürsorge und Erziehung so weit zu bringen, dass sie ihren eigenen, sicheren und erfolgreichen Weg ins Erwachsenenleben finden. Als Eltern wollen wir unsere Kinder dabei unterstützen, zu eigenständigen, selbstbewussten und gesellschaftsfähigen Persönlichkeiten heranzuwachsen. Doch dabei stoßen wir manchmal an unsere Grenzen.

Diese Seite will Ihnen dabei helfen, Kinder und Jugendliche besser zu verstehen, ihre Eigenheiten, ihre Denkwelt, ihre Bedürfnisse, die sich im Lauf der Entwicklung verändern und sich von unseren Vorstellungen als Erwachsene zum Teil erheblich unterscheiden. Sie erfahren, welche Bedingungen notwendig sind und wie Sie als Eltern dazu beitragen können, dass Kinder und Jugendliche sich zu selbstbewussten Persönlichkeiten und zu leistungsfähigen Mitgliedern der Gesellschaft entwickeln.

Für jede auch nur annähernd verantwortungsvolle berufliche Tätigkeit benötigt man heute eine fachliche Qualifikation, d.h. eine umfassende Ausbildung in Theorie und Praxis des jeweiligen Fachgebiets. Das ist auch gut so.
Für die überaus verantwortungsvolle Aufgabe, nämlich die Erziehung der eigenen Kinder, brauchen Eltern weder eine besondere Ausbildung noch eine fachliche Qualifikation. Auch das ist gut so, denn Familienleben und Kindererziehung sollten eine Privatangelegenheit sein und weiterhin bleiben. Umso wichtiger ist es, dass Eltern sich aus eigenem Antrieb diese Qualifikation erweben, um ihre verantwortungsvolle Aufgabe erfüllen zu können. Dazu gehört ein Minimum an Wissen darüber, wie sich die Entwicklung im Kindes- und Jugendalter vollzieht.

Ausgestattet mit diesem Wissen können Sie viele Erziehungsschwierigkeiten besser erklären und beurteilen und ihre Lösung gelassener angehen, denn viele dieser sog. Erziehungsschwierigkeiten sind ganz normale Begleiterscheinungen einer ganz normalen kindlichen Entwicklung und lassen sich mit einer vernünftigen, umsichtigen Reaktion der Eltern gut meistern.

 

 

Diese Seite drucken

copyright 2011 Dipl.-Psych. Ingeborg Prändl